Sonntag, 26.09.2021 | 01:42:04
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

17.09.2016 | 14:09 | 500 Jahre Reinheitsgebot für Bier 

Tettnanger Hopfen ist Aushängeschild heimischer Landwirtschaft

Stuttgart - Dieses Jahr ist das Reinheitsgebot für Bier 500 Jahre alt geworden. Das Reinheitsgebot gilt als weltweit älteste noch gültige lebensmittelrechtliche Vorschrift und steht nach wie vor für unverfälschten Biergenuss.

Hopfenanbau in Baden-Württemberg
(c) proplanta

„Das Reinheitsgebot garantiert Verbraucherinnen und Verbrauchern ein hochwertiges Lebensmittel aus wenigen natürlichen Zutaten. Malz, Hopfen, Hefe und Wasser – mehr braucht es nicht in der Rezeptur. Unsere heimischen Brauereien beweisen täglich aufs Neue, welche einmaligen Produkte mit einer enormen Geschmacksvielfalt aus diesen Rohstoffen entstehen können.

Die überwiegend kleinen und mittelständischen Brauereien im Land überzeugen am Markt mit bester Qualität und ihren vielfältigen regionalen Spezialitäten. Bier aus Baden-Württemberg steht nicht nur für Genuss – es ist gleichzeitig ein Stück Heimat und passt hervorragend zum Genießerland Baden-Württemberg“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk MdL beim Besuch der Hopfenversuchsstation am Freitag (16. September) in Tettnang (Bodenseekreis).

Gerade das feine Aroma des Tettnanger Hopfens schätzen die Braumeister bei der Herstellung hochwertiger Biere. Dies gelte nicht nur für heimische Brauereien, denn ein Großteil der Tettnanger Hopfenernte werde in die USA, nach Japan und in viele andere Länder verkauft, so Hauk. „Das sogenannte ‚Grüne Gold‘ vom Bodensee mit seinem blumigen bis würzigem Aroma ist damit auch ein baden-württembergisches Qualitätsprodukt für den Export. Ich freue mich, dass es dieses Jahr nach einer guten Ernte für die Tettnanger Hopfenbauerinnen und Hopfenbauern aussieht“, sagte Hauk.

Der Minister würdigte besonders die Arbeit des Hopfenpflanzerverbandes, der mit großem Engagement auf Messen und über soziale Kanäle im Internet die Qualität des Tettnanger Hopfens herausstelle und damit eine aktive, zukunftsgerichtete Marktpflege betreibe. Auch die züchterische Weiterentwicklung des Tettnanger Hopfens zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Pflanzenkrankheiten und zur Ertragsstabilität hob Minister Hauk lobend hervor.

Der Minister betonte außerdem, dass der Tettnanger Hopfen ein bedeutendes Aushängeschild der heimischen Agrar- und Ernährungswirtschaft sei. „Bereits 2010 wurde der Tettnanger Hopfen als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) in das Verzeichnis zum Herkunftsschutz der Europäischen Union aufgenommen“, sagte Hauk.

Hintergrundinformationen:

Hopfenversuchsgut Straß

Das Hopfenversuchsgut Straß befindet sich im Eigentum des Landes und wird gemeinsam vom Landratsamt Bodenseekreis und vom Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg (LTZ) betreut. Der erste Hopfengarten wurde 1973 angelegt – inzwischen beläuft sich die Fläche auf 5,6 Hektar. Schwerpunkt der Arbeiten auf dem Hopfenversuchsgut sind produktionstechnische Fragestellungen und Sortenprüfungen.

Das LTZ ist federführend im bundesweiten Arbeitskreis für Indikationslücken für Pflanzenschutz in Hopfen und bearbeitet an der Außenstelle Straß Fragen des Pflanzenschutzes im Hopfenanbau. Auf Grundlage dieser Arbeiten wird für das Anbaugebiet Tettnang ein Hopfen-Warndienst herausgegeben, um die gezielte Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen zu ermöglichen. Des Weiteren wird auf einer Fläche von 0,4 Hektar Hopfen nach Öko-Richtlinien angebaut.

Weitere Informationen zum Hopfen und dem Versuchsfeld gibt es unter www.ltz-bw.de/pb/,Lde_DE/Startseite/Kulturpflanzen/Hopfen.

Informationen zur Landwirtschaft in Baden-Württemberg erhalten Sie unter www.mlr-bw.de/Landwirtschaft.

EU-Herkunftsschutz-Verordnung

Seit 1992 besteht mit der EU-Herkunftsschutz-Verordnung ein Schutzsystem für geografische Angaben und traditionelle Spezialitäten bei Agrarprodukten und Lebensmitteln. Kerngedanke ist, Produkte zu schützen, die aufgrund ihrer Geschichte, Rezeptur oder Qualität als Original anzusehen sind.

Mit den drei EU-Gütezeichen geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.), geschützte geografische Angabe (g. g. A.) und garantiert traditionelle Spezialität (g. t. S.) will die Europäische Union die Vielfalt der landwirtschaftlichen Produktion fördern, die Produktbezeichnungen gegen Missbrauch und Nachahmung schützen und Verbraucherinnen und Verbraucher über die besonderen Merkmale der Erzeugnisse informieren.

In Baden-Württemberg sind derzeit – Mineralwässer ausgenommen – 30 Produktbezeichnungen geschützt – beispielweise der fränkische Grünkern g. U., der Schwarzwälder Schinken g. g. A. und der Tettnanger Hopfen g. g. A.
MLR-BW
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Hopfenbauern profitieren von feuchter Witterung in diesem Sommer

Gute Qualität und Ertragsmenge beim Hopfen erwartet

Hopfenbauern erwarten gute Ernte

Hopfenpflanzer: Werden sie zu Verzicht auf Pflanzenschutzmittel gedrängt?

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt