Freitag, 30.07.2021 | 03:34:10
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
02.12.2020 | 11:20 | Waldzustandsbericht 2020 

Nur jeder sechste Baum in Rheinland-Pfalz ohne Schäden

Mainz - Die Wälder in Rheinland-Pfalz sind so schwer geschädigt wie noch nie seit Beginn der regelmäßigen Erhebungen vor 36 Jahren.

Waldzustandsbericht 2020 Rheinland-Pfalz
Nur Eiche und Hainbuche geht es etwas besser - bei fast allen Baumarten nimmt die Schädigung aber teilweise dramatisch zu. Forstministerin Höfken nennt den Wald ein «sichtbares Opfer der Klimakrise».(c) proplanta

Der Anteil kranker Bäume in den rheinland-pfälzischen Wäldern stieg in diesem Jahr von 82 auf 84 Prozent, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Waldzustandsbericht 2020, der am Mittwoch in Mainz veröffentlicht wurde. «Das Waldsterben hat inzwischen erschreckende Dimensionen erreicht», erklärte Forstministerin Ulrike Höfken (Grüne).

Seit 2018 seien mehr als elf Millionen Bäume abgestorben, sagte die Ministerin. Diese Zahl ergibt sich aus den aufgrund von Trockenheit und Borkenkäferschäden entnommenen Bäumen im Staats- und Kommunalwald. Zusätzlich wurde dies auf den Privatwald hochgerechnet.

Der Bericht ist das Ergebnis der Untersuchung einer Stichprobe von 3.768 Bäumen in ganz Rheinland-Pfalz, bei der vor allem die Baumkronen im Blick sind. Bei der fachlichen Sichtung war nur jeder sechste Baum (16 Prozent) ohne erkennbare Schäden. «Unser Wald ist sichtbares Opfer der Klimakrise», sagte Höfken. «Deswegen müssen wir alles daransetzen, die waldschädigenden Emissionen der fossilen Energien zu vermeiden und stattdessen die Erneuerbaren Energien weiter auszubauen.»

Drei trockene Sommer in Folge hätten zusammen mit anderen Faktoren wie den Schadstoffen aus Autoverkehr, Industrie und Landwirtschaft «stellenweise zu dramatischen Absterbeprozessen in Rheinland-Pfalz» geführt, heißt es in dem Bericht. Das ausklingende Jahr war von einer trockenen Periode Mitte März bis Mitte April, einem deutlich zu trockenen Mai und einem extrem trockenen Juli geprägt. So waren bereits ab Anfang August besonders bei Buche und Birke «verstärkt Braunfärbung und Blattfall zu beobachten».

Der Anteil der Bäume mit deutlichen Schäden nahm bei fast allen Baumarten innerhalb eines Jahres zu. Am höchsten ist der Anteil bei der Esche mit 64 und der Buche mit 63 Prozent (plus 19 und plus 25 Prozentpunkte). Danach folgen die Lärche mit 49 Prozent und die besonders stark vom Borkenkäferbefall betroffene Fichte mit 48 Prozent (jeweils plus 10).

Eine Verbesserung gab es bei der Eiche mit 43 Prozent von deutlich geschädigten Bäumen (minus 11). Erholen konnte sich auch die Hainbuche mit 29 Prozent (minus 30). Bei der Kiefer hat sich das Ausmaß deutlicher Schäden hingegen auf 26 Prozent verdoppelt. Auch beim Ahorn, der Birke, der Erle und der Tanne verzeichnet der Bericht für 2020 einen tendenziellen Anstieg des Schadniveaus gegenüber dem Vorjahr.

Buche und Eiche zeigten als Stressreaktion erneut eine verstärkte Fruchtbildung. «Inzwischen haben wir im Grunde fast jedes Jahr ein solches Mastjahr», sagte die Försterin und Sachbearbeiterin im Umweltministerin, Anne-Sophie Knop, der Deutschen Presse-Agentur. «Die Bäume reagieren wahrscheinlich auf den Trockenstress, indem sie verstärkt versuchen, sich fortzupflanzen.» Die für die Fruchtbildung benötigten Nährstoffe fehlten dann aber für ein gesundes Wachstum.

Die Forstverwaltung bemüht sich um eine natürliche Verjüngung der Wälder, indem Jungpflanzen aus Samen bestehender Bäume unterstützt werden - «in der Hoffnung, dass sich die Baumarten in der Evolution an die veränderten Klimabedingungen anpassen können», erklärte Waldexpertin Knop. Zurückhaltend werden neue Baumarten eingebracht, die bereits höhere Temperaturen und trockenere Bedingungen gewöhnt sind. «Aber wir können den Wald nicht retten, indem wir ihn neu konstruieren», sagte Knop.

«Das wird wahrscheinlich nicht funktionieren.» Schließlich ist der Wald ein hochkomplexes Ökosystem, in dem die einzelnen Baumarten zusammen mit Mikroorganismen im Boden und Pflanzenarten der Krautschicht in einem engen Verhältnis miteinander verbunden sind.
dpa/lrs
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Waldzustandserfassung 2021 im Nordosten beginnt

Magere Saatguternte für neue Wälder erwartet

Waldzustandserhebung: Ergebnisse Ende des Jahres erwartet

Klimawandel bringt Unsicherheiten für Waldumbau

Mehr Forstunfälle durch höhere Holznachfrage?

  Kommentierte Artikel

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Fast die Hälfte der globalen Lebensmittelverluste fällt in der Landwirtschaft an

Vegane Ernährung - ein Luxusproblem

Natürliche Randstreifen an Gewässern steigern Insektenzahl erheblich

Gute Getreideernte in Schleswig-Holstein erwartet

Söder fordert bundesweite Solar-Pflicht für Neubauten

Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte steigen deutlich

Kaum Harzer Käse aus dem Harz?

Hemmt Bürokratie Umstellung auf Öko-Landwirtschaft?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt