Samstag, 29.01.2022 | 06:28:18
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
08.12.2021 | 08:22 | Wirrwarr bei Corona-Regeln 
 1

Baden-Württemberg: Corona-Management versagt auf ganzer Linie

Stuttgart - Nach dem Wirrwarr bei den neuen Corona-Regeln am Wochenende hat sich Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei den Menschen im Land entschuldigt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
Bild vergrößern
«Holprig», «schiefgelaufen», «soll nicht mehr vorkommen». Kretschmann nimmt das nervige Hin und Her am Wochenende in Sachen Testpflicht für Geimpfte und Genesene recht kleinlaut auf seine Kappe. Doch auch für den Koalitionspartner CDU hat das noch ein Nachspiel. (c) proplanta
Die Regierung müsse unter hohem Zeitdruck Beschlüsse in Verordnungen umsetzen. «Das ist uns dieses Mal einfach verrutscht, das tut mir leid», sagte der Grüne am Dienstag vor Journalisten in Stuttgart. Er bedauere die Verunsicherung, die wegen der ursprünglich geplanten Testpflicht auch für Geimpfte und Genesene (2G plus) zum Beispiel in Restaurants entstanden sei. Im Landtag sagte Kretschmann später: «Das war nicht gut, das war nicht richtig, das soll auch nicht mehr vorkommen.»

«Chaos, Chaos, Chaos»: SPD und FDP attackieren Lucha

Die späte Lockerung war auch auf Druck des Koalitionspartners CDU zustande gekommen. Das Hin und Her hatte heftige Kritik aus Opposition, Kommunen, Gastronomie und Handel hervorgerufen. Auch Sozialminister Manne Lucha (Grüne) sagte: «Mea Culpa.» SPD und FDP forderten Kretschmann im Landtag auf, Lucha die Zuständigkeit für das Krisenmanagement zu entziehen.

SPD-Fraktionschef Andreas Stoch sagte: «Wir brauchen in dieser Lage endlich ein Corona-Management, das liefert und nicht labert.» Es herrsche «Chaos, Chaos, Chaos». Der Regierungschef nahm Lucha in Schutz. Alle Gesundheitsminister in Bund und Ländern stünden in der Kritik. «Ich würde schon bitten, dass man ein bisschen auf dem Teppich bleibt.» Der Landtag mit der grün-schwarzen Mehrheit lehnte den Antrag von SPD und FDP, Lucha das Krisenmanagment zu entziehen, mit großer Mehrheit ab. 93 Abgeordnete stimmten dagegen, 41 dafür. 

Kretschmann rechtfertigt Tempo: Volle Fußballstadien verhindern

Kretschmann erklärte, es sei vor allem darum gegangen, die erwarteten Zuschauermassen bei Großveranstaltungen wie der Fußball-Bundesliga zu verhindern. Ohne die schärferen Corona-Regeln, die erst am späten Freitagabend veröffentlicht worden waren, habe man die vielen Fans in den Stadien nicht verbieten können. «Solche Bilder, wie wir sie gesehen haben, insbesondere in Köln, aber auch beim VfB, das war mir klar, das geht kein zweites Mal.» Nach der neuen Verordnung gilt für sämtliche Veranstaltungen wie Fußballspiele oder Kultur- und Freizeitveranstaltungen eine «harte Obergrenze» von 750 Personen.

Wirrwarr hat Nachspiel in grün-schwarzer Koalition

Das Wirrwarr hat nach Kretschmanns Worten auch kein gutes Licht auf die grün-schwarze Koalition geworfen. «Was da geschehen ist, ist nicht gut.» Aus den Reihen der Union hatte es auch über die sozialen Medien erheblichen Druck gegeben, die geplante Testpflicht für Geimpfte und Genesene nochmal aufzuweichen. Der Ministerpräsident sagte dazu: «Was nicht normal ist, dass rumgepostet wird.» Das werde ein Nachspiel haben: «Das wird mit dem Koalitionspartner besprochen.»

CDU wollte «Lockdown durch Hintertür» für Gastro verhindern

CDU-Fraktionschef Manuel Hagel erklärte im Landtag mit Blick auf Gastronomie und Handel: «2G plus wäre ein faktischer Lockdown durch die Hintertür gewesen.» Noch dazu hätte es keine Hilfen für die betroffenen Branchen gegeben. Man sei sich zwischen Grünen und CDU deshalb «schnell einig» gewesen, dass man das ändern müsse. Er räumte aber ein: «Da wird manches mit heißer Nadel gestrickt, das ist so.» Er ergänzte: «Die Kommunikation hätte besser laufen können.»

Kretschmann hält neue Regeln für «infektiologisch vertretbar»

Ursprünglich wollte die Regierung eine harte 2G-plus-Regel einführen, wonach nur noch Geimpfte und Genesene mit einem Test etwa in Restaurants dürfen - nur Menschen mit einer Auffrischungsimpfung sollten ausgenommen werden. Doch dann machte das Land am Sonntag einen Rückzieher und nahm auch kürzlich Geimpfte und Genesene von der Testpflicht aus. Allerdings müssen Genesene nachweisen, dass die Infektion maximal sechs Monate zurückliegt. Und für Geimpfte gilt: Die zweite Impfung sollte weniger als ein halbes Jahr her sein. Kretschmann kann mit den nachträglichen Änderungen leben: «Die Erleichterungen waren infektiologisch vertretbar.»

Regierungschef schließt noch härtere Einschnitte nicht aus

Kretschmann betonte erneut, dass man die Krise noch nicht im Griff habe. «Wir haben jetzt nicht mehr diese explosive Dynamik.» Der Anstieg sei nur gedämpft. Er könne deshalb härtere Maßnahmen nicht ausschließen. Mit Blick auf das Bund-Länder-Treffen am Donnerstag bekräftigte er: «Wir brauchen den vollen Regelungskasten.» Kretschmann dringt auf eine Länderöffnungsklausel im Infektionsschutzgesetz, um bei einer weiteren Zuspitzung der Krise handlungsfähig zu sein. «Wir können im Moment gar keine Gaststätten schließen.» Auch Ausgangsbeschränkungen seien nicht mehr möglich. Der Grüne bekräftigte, dass bei einem Lockdown Schulen zuletzt geschlossen würden.

Ausgerechnet: Grün-schwarzer Zoff am Ampel-Tag in Berlin

Ausgerechnet am Tag der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags von SPD, Grünen und FDP in Berlin traten die Reibereien zwischen Grünen und CDU im Land deutlich zutage. Kretschmann sagte dennoch: «Ich nehme nicht an, dass das die Koalition belasten wird.» Es müsse aber möglichst ausgeschlossen werden, dass sich solche Dinge in der Zukunft wiederholten. Zu den CDU-Posts sagte er: «Das waren nur wenige, die das gemacht haben.» Es waren aber relativ viele CDU-Politiker dabei, auch Wohnungsbauministerin Nicole Razavi und ihre Justizkollegin Marion Gentges gehörten dazu.

dpa/lsw
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Thomas Werner schrieb am 08.12.2021 16:00 Uhrzustimmen(0) widersprechen(0)
Diesen Kummer sind wir in BW gewohnt. Als Berlin und Frau Buyx vom Ethikrat Ende Juni 2021 schon öffentlich über Anreize zum Impfen schwadronierten, wartete Priogruppe 2 zum Teil immer noch auf einen freien Impftermin.
  Weitere Artikel zum Thema

Omikron auf dem Vormarsch: Und was kommt dann?

EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer

Corona-Quarantäne bei Tönnies: Muss NRW Entschädigung zahlen?

Corona-Regeln in Baden-Württemberg gelockert

Zwei verlorene Corona-Jahre

  Kommentierte Artikel

Tierschutz-Hundeverordnung: Streit um Ausnahmen für Polizeihunde

Streit um Düngeverordnung in Mecklenburg-Vorpommern nimmt kein Ende

Kälbertransporte: Niedersachsens Vorstoß stößt auf Kritik

Streit um Düngebeschränkungen: Bauern wollen Verkehr lahmlegen

Frankreich streitet um sein liebstes Brot

Bundesregierung stoppt Förderung für energieeffiziente Gebäude

Grain Club mahnt zu pragmatischer Agrarpolitik

Keine Abschussgenehmigung für Wolf in Bayern

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt